Zum Inhalt springen

Vierte Bauwoche – Dach & DĂ€mmung

So lange noch, bis das Haus kommt...

0 0 votes
Article Rating

Weiter gehts – ein Fenster und zwei Dachfenster wollen ins Haus kommen und der Innenausbau muss auch mal anfangen! Ob wir vielleicht sogar wieder mit 3 Leuten im Haus sein werden – lasst euch ĂŒberraschen! KW 12

Die vierte Woche beginnt und wir starten erst am Dienstag. Ich unten auf der Schaukel, sepp und der Richtmeister am Arbeiten.

Dienstag, der 17. Tag aufm Bau

Irgendwann muss sepp ja auch mal wieder lohnarbeiten, also war Dienstag der erste Tag auf der Baustelle fĂŒr uns. Unser Richtmeister dachte sepp hĂ€tte frei und war deshalb nicht da. Ich bin wieder auf allen Vieren ins OG geklettert und habe im neu erstandenen (gebrauchten) Rollstuhl geholfen das Dach zu dĂ€mmen.

Vorher hab ich aber die Matten angenommen, damit wir genug oben haben.

Den RoboCop Schuh lÀssig auf der Bautreppe abgelegt.

FĂŒr das Dach benutzen wir ThermoHanf Combi Jute. Ich hab dann unten alle Sparrenbreiten ausgemessen, damit sepp die Matten zuschneiden kann.

Und so das dĂ€mmen im Rollstuhl 😀

Gut, dass die Matten nicht staubig sind, oder so

Und sepp hat derweil Jenga mit unseren Hanfmatten gespielt und da gedÀmmt, wo ich nicht dran gekommen bin.

Jengaaaaa, ob der Haufen hĂ€lt? 😀

Mittwoch, der 18. Tag

Mittwoch war Björn wieder da und hat den First fertig gemacht und die BelĂŒftungssteine eingebaut. FĂŒr den First fehlten ja die BĂ€nder. Bis auf die Dachfenster ist sowie jetzt alles fertig.

BelĂŒftungssteine sind drin

Sepp hat sich mit unsere Baustoffbestellung rumgeschlagen. Die Spedition kam mit ner Mini hydraulischen Ameise, die mit unserem Recycling Baustellenboden nicht zurecht kam. Also stand alles im Weg und halb auf der Einfahrt.

Donnerstag, der 19. Tag

Am Donnerstag war sepp vormittags auf der Baustelle und dann wurde ich zum Krankenhaus gefahren. Dort sagte der Arzt mir dann, dass ich den Vakuum Schuh ablegen kann, wenn das Röntgenbild gut aussieht đŸ˜±. Ich war total schockiert, da mir 6 Wochen gesagt wurden und es waren gerade mal drei rum. Und ja, das Röntgen war okay und ich musste gleich ein paar Schritte mit ihm gehen. Das war super gruselig. Dann haben wir noch eine Orthese abgeholt, die ich beim Laufen tragen soll – mein Auftrag laut Arzt „laufen, laufen, laufen“. Krass, wie schnell ich in drei Wochen verlernt habe zu laufen 😂. Aber es wird.

Nach dem Termin dann mit vollem Elan zur Baustelle und auch gleich oben mitgeholfen – die Ausschnitte an den GiebelwĂ€nden und im Kniestock anbringen.

Und so sah das Ganze dann fertig aus. Ihr glaubt gar nicht, was fĂŒr ein tolles GefĂŒhl das war đŸ„° endlich wieder mithelfen zu können!

Hölzer sind drin!

Und, oh Wunder, die Dachfenster sind tatsÀchlich geliefert worden!

Ein Blick in den Westen

Freitag, der 20. Tag

Heute hatten wir Hilfe und zu dritt wurden die 71 kg schweren Dachfenster in den zweiten Stock getragen und dort erstmal abgelegt. Einbau ist dann nÀchste Woche.

Hallo Dachfenster <3

Und weil „der Brocken“ – unser festverglastes Sicherheitsfenster im Treppenaufgang auch noch auf den Einbau wartet, wurde die Hilfe gleich dazu genutzt das einzubauen. Schlappe 90 kg wiegt das Ding.

Der Brocken ist drin!

Leider haben wir dann vom Richtmeister erfahren, dass unsere Badezimmer TĂŒr nicht in die DachschrĂ€ge passt. Wir hatten das im Juni letzten Jahres schon mal angemerkt beim Architekten, dass das nicht passt. Der versicherte jedoch, dass es geht. Der Richtmeister sagte uns dann klipp und klar, dass die TĂŒr definitiv nicht rein passt. Entweder also TĂŒr verkleinern oder die Dusche verkleinern. Duschkabine ist jedoch schon bestellt und wir wollten die Dusche oben zumindest so barrierearm wie möglich, also groß ( 1 m x 1 m) und mit Eckeinstieg und PendeltĂŒren, fĂŒr grĂ¶ĂŸtmögliche Bewegungsfreiheit und Einstieg in die Dusche.

Klar, es gibt immer Lösungen, aber ich war echt angefressen das es nicht passt. Im Endeffekt haben wir dann aber entschieden das wir entweder die TĂŒr kĂŒrzen oder oben am Rahmen einschneiden. Finde ich beides fĂŒr nen Neubau nicht so prickelnd.

Samstag, der 21. Tag

Sepp hat gedÀmmt und ich hab weiter die Aussteifungen unter die Fenster und in die Kniestockwand eingebaut. Wir waren aber nicht ewig auf der Baustelle, da wir Sonntag auch noch ein bisschen was machen wollten.

Sonntag, der 22. Tag

Wir haben am Dach weiter gearbeitet, ich habe DĂ€mmung geschnitten.

Und dann haben wir heute den ersten Sack Stopfhanf aufgemacht und mal geguckt, wie es ist damit zu dÀmmen.

Hab mich schon ultra öko gefĂŒhlt mit dem Zeug, aber es hat auch Spaß gemacht! Wir machen nochmal eine ausfĂŒhrlichere Anleitung dazu hier im Blog. So richtig gute Anleitungen haben wir nĂ€mlich nicht gefunden und wir haben spĂ€ter noch einige Fehler gemacht 😅.

Fazit Woche Vier

Ich bin einfach nur ĂŒberglĂŒcklich, dass ich wieder laufen kann (so halbwegs) und darf!

Jetzt muss sepp nicht mehr alleine schuften und ich auf der Schaukel fest sitzen. Wir sind gewappnet fĂŒr Woche 5, die uns viel Arbeit bescheren wird – denn wir mĂŒssen die ersten InnenwĂ€nde beplanken damit in KW 14, also den nĂ€chsten Montag, die SanitĂ€r Rohinstallation beginnen kann.

Zum Abschied nochmal das HĂ€uschen mit fertigem Dach und allen Fenstern 😍

Published inBaustelleEigenleistungFensterFullwoodHandwerkHausRichtmeisterTrockenbau
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anschauen
0
Lass uns doch einen Kommentar oder deine Fragen da!x
%d Bloggern gefÀllt das: