Zum Inhalt springen

19. Bauwoche „Mission das GerĂŒst muss weg“

Last updated on 13. Juli 2022

So lange noch, bis das Haus kommt...

0 0 votes
Article Rating

Das GerĂŒst muss weg! Wir streichen draußen und beginnen die Sturzleisten und Fensterbretter anzubringen. Ein bisschen DeckenanschlĂŒsse und Stopfhanf innen. Und wir schlafen endlich wieder im Haus! KW 27

Wir sind Montag, Freitag und am Wochenende am Haus. Eigentlich wollten wir Mittwoch auf Donnerstag auch im Haus schlafen, aber Lotta hat ne BlasenentzĂŒndung und verliert sehr viel Urin und ich (Feo) bin auch nicht fit. Lotta darf am Wochenende zu Stef đŸ„°, dann starten wir da durch. Wir wollen ja unbedingt streichen außen, aber Donnerstag soll es sehr stark regnen und dann muss das Haus ja erstmal abtrocknen.

Montag, der 74. Tag

Heute ist ein voller Tag, wir bekommen einen WasserzĂ€hler, Herr Trost misst den Treppenaufgang aus und sepp muss zum Notar um endlich das WaldgrundstĂŒck hinter unserem BaugrundstĂŒck zu kaufen.

Wir mussten ja noch zum abwshop um neues Tescon Vana zu besorgen, daher fuhr sepps Vater morgens zum Haus um den WasserzÀhler Menschen zu empfangen. Kurz nachdem wir angekommen waren, kam auch schon unser Tischler an. sepp fuhr zum Notar und ich blieb mit Lotta und Herrn Trost beim Haus.

Ich beantwortete noch ein paar Fragen und wir einigten uns darauf, die Treppe erst einzubauen wenn die anderen Arbeiten soweit abgeschlossen sind. Wir wollen ja die schöne Treppe nicht kaputt machen. Es ist auch kein Problem fĂŒr Herrn Trost die Treppe bei sich zu lagern.

Ich habe ihm dann erzĂ€hlt, dass wir noch keine_n Fliesenleger_in fĂŒrs Bad haben. Herr Trost zĂŒckte dann gleich das Telefon und rief „Michi“ an, der auch sein Badezimmer gemacht hat 😅. Er hat erst im Oktober Zeit, aber ganz ehrlich wir brauchen eh noch ne ganze Zeit und die anderen Fliesenleger haben bestimmt auch nicht frĂŒher Zeit. Schauen wir mal.

Nachdem sepp vom Notar zurĂŒckkam, ging es wieder an die Lohnarbeit. Ich brauchte ein bisschen Pause und hab mich im Garten niedergelassen und lange unseren wunderschönen Natternkopf (Echium vulgare) beobachtet. Ein absoluter Insektenmagnet und wunderschön.

Deckenanschluss KĂŒche

Ich hab mich dann doch mal an unsere Kleberpistole getraut.. Ist echt nicht mein Ding. Aber da sepp den ganzen Tag lohnarbeiten musste und ich was machen wollte… Musste ich da ran. Denn meine Lunge war noch wĂŒtend ĂŒber den Hanf, daher wollte ich kein neues fluffen und große FĂ€cher stopfen.

Also hab ich das Fenster in der KĂŒche unten gestopft, das Fensterband angebracht und alles abgeklebt. Auch im Westen oben an der KĂŒche und im Norden hab ich die DeckenanschlĂŒsse mit Tescon und Orcon gemacht.

Und hab bei dem Fensterband gleich nen Fehler gemacht. Das Band muss unter 3 cm hoch angeklebt werden, da so hoch unsere HolzfensterbĂ€nke werden. Also musste ich das noch mal neu machen 🙄.

Aber ich habe es geschafft.

Fenster- und Deckenanschluss BĂŒro

Als sepp fertig war, haben wir zusammen noch die Fenster im BĂŒro abgklebt (dort wo es wegen den Raffstores ging) und die Dampfbremse an die Decke luftdicht abgeschlossen.

Danach mussten wir aber zurĂŒck nach Hause, mein Bauch ist immer noch wĂŒtend.

Freitag, der 75. Tag

Nachdem wir eine erneute, sehr hohe Rechnung fĂŒrs GerĂŒst bekommen haben war klar, dass das jetzt erstmal unsere höchste PrioritĂ€t hat.

Mission „das GerĂŒst muss weg“

Um das GerĂŒst endlich loszubekommen mĂŒssen wir streichen, FensterbĂ€nke, -stĂŒrze und Opferbretter anbringen.

1. Streichen

  • den DachĂŒberstand im SĂŒdwesten lasieren und wachsen (Freitag lasiert, Samstag gewachst)✅
  • den gesamten DachĂŒberstand im SĂŒden wachsen ✅
  • den DachĂŒberstand im Osten imprĂ€gnieren ✅ , lasieren ✅ und wachsen (mit mind. 24 h Trocknung zwischendrin)
  • den gesamten Osten wachsen
  • im Norden die Schalungsbretter und das Stirnholz lasieren ✅ und wachsen ✅
  • im Norden, SĂŒden ✅, Osten und Westen ✅ das Hirnholz mit dem Woodseal von Diotrol behandeln

2. FensterbÀnke

wir bringen nur die schlecht zu erreichenden im OG an dafĂŒr

  • 2 im Osten, ✅ 1, das andere muss zugeschnitten werden 🙄
  • 2 im Westen ✅, am Sonntag

3. FensterstĂŒrze

  • 3 im Westen ✅, am Sonntag
  • 2 im Norden ✅, am Sonntag
  • 6 im Osten, 2 ✅ am Sonntag
  • 3 im SĂŒden

4. Opferbretter

  • 3 im Westen
  • 6 im Osten

Bei den Opferbrettern ist das nicht so optimal gelaufen mit dem lasieren, da sind ĂŒberall PfĂŒtzen bei den Vorbohrungen, die mĂŒssen wir nochmal abschleifen. Wir haben entschieden sie abzuschleifen, dann anzubringen und am Haus mit Leiter zu imprĂ€gnieren, lasieren und wachsen, damit es hoffentlich keine PfĂŒtzen mehr gibt.

Außenfassade streichen

WĂ€hrend sepp lohnarbeitet mache ich mich schonmal ans Streichen. Da sepp eigtl alles mögliche abschleifen wollte, hatte sich ja alles verschoben und an verschiedenen Seiten wurde dann nicht alles auf einmal gestrichen, sondern dauernd Sachen weggelassen. Dazu kam dann auch noch Hilfe von friends, die aber nur Teile gestrichen haben (bin absolut dankbar fĂŒr eure Hilfe, nur das spĂ€ter nachzuvollziehen – impossible). Dazu dann noch unsere Siebhirne und das Chaos war perfekt. 🙄🙄🙄🙄

Also ich hab mich auf jeden Fall aufgemacht um im Osten den DachĂŒberstand zu imprĂ€gnieren. An eine Stelle kam ich nicht ran, da musste sepp dann auf die Leiter auf dem GerĂŒst (danger level fĂŒr einen Trottel wie mich zu hoch).

Bitte seht ĂŒber die schlimme MĂŒllhalde hinweg, hat leider null Prio gerade đŸ˜„

Also hab ich dann rĂŒbergemacht in den Westen (hehe, dabei bin ich doch der „Wessi“ und sepp der „Ossi“) und dort die Schalungsbretter im SĂŒdwesten lasiert.

Anschließend hab ich die FensterstĂŒrze noch sauber gemacht und gewachst, damit wir die endlich anbringen können.

Frisch gewachst

Überraschung von den Elektrikern

WĂ€hrend ich ums Haus lief, dachte ich ich guck nicht richtig 😅. Auf einmal hatten wir Stromkabel und Lampenkabel draußen?

Und dann dachte ich so, hmm und wie sieht das jetzt innen aus??

Naja, jetzt sind die Sachen wenigstens drin. Allerdings mĂŒssen dort wo die Steckdosen hinkommen noch Kaiser Massivholzdosen hin. Die Bohrung fĂŒr die Steckdose im Norden fehlt, genauso das Kabel fĂŒr den Osten, das fehlt ganz 🙄 und oben sind die Außensachen auch noch nicht gebohrt. Wir mĂŒssen jetzt mal nachfragen wie es jetzt weitergeht.

Hecke im Osten

Und weil wir irgendwie Lust auf Gartenarbeit hatten, haben wir noch mit der Hecke im Osten angefangen. Und gleich unsere Nachbarin beruhigt, dass wir nicht noch mehr BĂ€ume setzen 😅.

Sepp und der Handbagger

Wie die Hecke aussehen wird, könnt ihr hier lesen.

Wir haben 5 StrÀucher gepflanzt, 3 Wildrosen und 2 heimische WildstrÀucher.

Samstag, der 76. Tag

Lotta durfte zu unserem friend stef, ins Senior_innen Spa. Hoffentlich geht alles gut mit ihrer Inkontinenz, aber stef weiß Bescheid und kĂŒmmert sich immer toll.

Als allererstes haben wir unsere Bautreppe wieder aufgebaut đŸ„°

Dann haben wir unseren Schlachtplan fĂŒr das Wochenende gemacht:

Ich wollte das wir zuerst im Osten ĂŒberall wachsen, wo die FensterstĂŒrze hinkommen. Aber nicht den ganzen Osten, weil der DachĂŒberstand noch lasiert werden muss. Die Lasur ist sehr flĂŒssig und wenn das auf das Wachs tropft, nervt das total.

Also haben wir bei den StĂŒrzen erstmal geputzt und dann gewachst. Ich hab dann im Baumarkt noch neue Pinsel geholt (unsere hatten es langsam hinter sich).

Dann haben wir zusammen den DachĂŒberstand im Westen gewachst. Zwischendrin fing es an zu regnen, deswegen konnten wir den Sparren von außen nicht wachsen.

Sepp war dann so lieb noch den DachĂŒberstand im Norden zu wachsen, dann braucht der nur noch das Woodseal fĂŒrs Hirnholz und ist auch fertig đŸ„°.

Diotrol Aqua Woodseal

Apropos Woodseal, das hab ich ausprobiert und das ist wirklich ein komisches Zeug. Eine weiße Paste, die aber flĂŒssig wird, wenn ihr sie streicht. Dann sieht alles super patchy und schlimm aus, aber zieht alles einwandfrei weg. Hab es mit dem Pinsel aufgetragen. Ging ganz gut.

DarĂŒber kommen dann auch noch die Opferbretter.

Dann waren wir noch fix einkaufen, sepp hat ramontisch gekocht auf unserer Platte neben dem Baustrom und wir haben heute das erste Mal in meinem Zimmer geschlafen đŸ„°

Sonntag, der 77. Tag

Und weiter gehts. Unsere To Do Liste fĂŒr heute:

Sepp begann damit den DachĂŒberstand im Osten zu lasieren und ich bereitete die Fensterbretter fĂŒr die Obergeschossfenster vor.

Fensterbretter außen

Wir haben AlufensterbĂ€nke fĂŒr draußen. Die Farbe ist ein sehr dunkles braun.

Zur Vorbereitung muss erst so eine Gummilippe hinten an die Fensterbank geklebt werden, dann die Seitenkappen dran, das Loch hinten mit Tescon zu machen und fertig. Wir wollten ja erstmal die oberen FensterbĂ€nke dran machen, die unten schaffen wir auch ohne GerĂŒst.

Anschließend hab ich sie zu sepp in den Osten gebracht. Da wollten wir mit sepps Fenster anfangen. Überraschung…

Es passt nicht rein. Der Winkel ist zu steil, der hintere Teil der Fensterbank kann deswegen nicht oben am unteren Fensterrand ausgerichtet werden.

Also mĂŒssen wir entweder was aus der Fensterlaibung oder aus der Fensterbank schneiden. Wir haben uns fĂŒr Fensterbank entschieden. Da wir aber nix zum Metall schneiden hatten, mĂŒssen wir das vertagen. Nervt.

Also erstmal das Badfenster angebracht.

Dann im Westen die beiden langen FensterbÀnke:

FĂŒr das GefĂ€lle (haben so um die 4 Grad gemacht), haben wir ĂŒbrig gebliebenes Styropor benutzt. HĂ€tte lieber Holz genommen, aber so war es einfacher und das Styropor muss nicht in den MĂŒll.

Auf die weißen Dinger von den Schrauben kommt ĂŒbrigens noch eine Abdeckkappe. Die hat Fullwood leider in kackbraun geliefert, dass geht nicht. Da brauchen wir die schwarzen.

Und ein Bild vom Haus mit den FensterbĂ€nken, die ihr allerdings nicht seht weil das GerĂŒst davor ist 😂

FensterstĂŒrze

Und weiter geht es mit den StĂŒrzen. Die hatte ich ja schon fertig gewachst. Die im SĂŒden und Westen mĂŒssen noch ein zweites Mal gewachst werden, aber das geht auch am Haus.

Zuerst hat sepp die Bohrungen mit einem Forstnerbohrer vorgebohrt, danach wird auf der RĂŒckseite das Compriband angebracht. Die Seite mit dem Compriband kommt nach oben. In das Forstnerloch kommt dann ein Abdeckknopf aus Holz.

Dann begonnen wir wieder im Osten, mit dem Badfenster.

Das erste ist dran, yay!

Und weiter ging es mit sepps Fenster:

Dann der Norden:

Und der Westen.

Erst die TerrassentĂŒr unten:

Dann meine Fenster oben:

Und dann mussten wir auch schon zusammenrĂ€umen, denn stef und Lotta ging es nicht gut. Gesundheit geht immer vor, also ab zurĂŒck nach Berlin! Den Osten konnten wir deswegen nicht mehr wachsen, aber wir sind Montag schon wieder zurĂŒck!

Fazit Woche 19

Endlich geht es richtig voran, was das GerĂŒst angeht. Bald ist es weg đŸ„°.

Nachdem wir den Dreh raus hatten ging das mit den StĂŒrzen und auch den Fensterbrettern echt fix und hat Spaß gemacht. Auch das streichen geht besser, wenn mensch sich vor Augen hĂ€lt, dass jeder Strich eine_n nĂ€her ans Ziel bringt.

Und davon sind wir ja nicht mehr weit entfernt!

Dienstag, am 12. kommt wer von Kaden KĂŒchen und misst unsere KĂŒche aus, die dann Ende September geliefert wird. Richtig aufregend. Und hoffentlich erfahren wir dann nĂ€chste Woche auch, wann es mit dem Aufheizen los geht!

Es bleibt, wie immer, spannend!

Published inBaustelleEigenleistungFensterHausInnenausbau
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anschauen
0
Lass uns doch einen Kommentar oder deine Fragen da!x
%d Bloggern gefÀllt das: